Montag, 9. Januar 2017

Lions Oberallgäu spenden 5.000 Euro an das BRK Oberstdorf

Präsident Haake übergibt 5.000 Euro für den Kauf eines Rettungswagens der Bereitschaft des Bayerischen Roten Kreuzes in Oberstdorf

Das Hilfswerk e.V. des Lions Club Oberallgäu übergab eine Spende in Höhe von 5.000 Euro an die Bereitschaft des Bayerischen Roten Kreuzes in Oberstdorf. Die durch verschiedene Lions Aktivitäten generierte Spende unterstützt damit direkt den Kauf eines zweiten, gebrauchten Rettungswagens am Standort Oberstdorf.


Das Bayerische Rote Kreuz betreibt in Oberstdorf eine Rettungswache mit einem Rettungswagen der rund um die Uhr hauptamtlich und zu einem Drittel ehrenamtlich besetzt im Einsatz ist. „So kommen wir auf 2.800 Einsätze pro Jahr“, erklärt Bereitschaftsleiter Anton Kappeler. Der zusätzliche Rettungswagen, finanziert aus einer großen Spendenaktion, soll dazu eingesetzt werden, bestehende Versorgungslücken zu schließen, falls das Hauptfahrzeug bereits im Einsatz ist. „Es freut uns, dass wir das BRK bei einer schnellen und effektiven Notfallversorgung für Bürger und Gäste im Allgäu unterstützen können“, so Präsident Haake bei der Spendenübergabe.

links: Präsident Lions Oberallgäu, Thomas Haake
rechts: Bereitschaftsleiter BRK Oberstdorf, Anton Kappeler
Foto Hubert Lechner

Dienstag, 13. Dezember 2016

Lions Christkindlestreff 2016


Mittlerweile ist der Lions Christkindlmarkt in Sonthofen eine nicht mehr wegzudenkende Institution und ein festes Element im gesellschaftlichen Leben der Stadt. Begonnen hat alles mit zwei erfolgreichen Schülerfesten der Realschule für wohltätige Zwecke. 

Christa Allerkamp und Dr. Ferdinand Allerkamp

1974 organisierten die Lions Clubs Sonthofen und Oberallgäu dann gemeinsam den ersten Christkindlmarkt und stießen auf Anhieb auf große Resonanz. Schritt für Schritt entwickelte man den Weihnachtsmarkt weiter, eine Tombola folgte und zum 10-jähirgen Jubiläum war der Markt bereits auf 27 Stände angewachsen. 

Pelziger Standbesucher - der Nikolaus und die Rumpelklausen
schauen beim Lions Christkindlestreff vorbei.

 1998 folgte dann erstmals eine absolute Attraktion, welche bis heute Bestand hat. Die Besucher können eine lebendige Krippe mit Tieren, Holzhütte und offenem Feuer bestaunen, die vor allem bei Familien und Kindern großen Anklang findet. Später rundete der von der Stadt Sonthofen organisierte Nikolausballonstart das Programm perfekt ab und sorgte für zusätzliche Besucher.


die lebende Krippe

Auch dieses Jahr waren wieder sehr viele Besucher zum Christkindlestreff des Lions Clubs Oberallgäu gekommen, der am 3. Adventswochenende stattfand. 


Klaus Felbinger am legendären Weinstand

Am Sonntag flog der Heilige Nikolaus mit seinem Ballon vom Marktanger aus in den Himmel ziehen, im Gepäck die Wunschzettel vieler Sonthofer Kinder.

Mit einer großen Tombola und dem Verkauf von vielen Köstlichkeiten wollen die Lions Oberallgäu wieder möglichst viele Einnahmen für das Lions-Hilfswerk erzielen, um damit soziale Projekte in der Region finanziell unterstützen zu können.

Crêpes Dreher Armin Gross

Montag, 21. November 2016

Lions Oberallgäu spenden für den Kinderschutzbund Immenstadt

Präsident Haake übergibt 5.000 Euro zur Unterstützung von Kindern und Familien in Not

Am 11. November 2016 übergab das Hilfswerk e.V. des Lions Club Oberallgäu eine Spende in Höhe von 5.000 Euro an den Immenstädter Kinderschutzbund. Der durch verschiedene Lions Aktivitäten generierte Betrag kommt somit direkt bei Kindern und Familien in Not an.

Bei einer Besichtigung des Immenstädter Büros des Kinderschutzbundes zeigte sich Präsident Thomas Haake beeindruckt vom umfangreichen Angebot des Kinderschutzbundes. „Besonders das individuelle soziale Engagement für Eltern und Kinder gefällt uns“, betonte Haake. Es wird immer deutlicher, dass neben Familien in Stress- und Krisensituationen auch der Zustrom an Flüchtlingsfamilien lebenspraktische Unterstützungsangebote benötigt. Auch Beratungsgespräche und Hilfestellungen für Eltern in ganz besonders schwierigen Lebenslagen sind gefragt.

„Dabei werden Eltern in ihrem Erziehungsauftrag nachhaltig gestärkt und unterstützt“, so die Vorsitzende Monika Kohler. Die Spende soll unter anderem dafür verwendet werden, dass Eltern die nötige Unterstützung erhalten für die Entwicklung sicherer Bindungen. „Das hilft, um Herausforderungen zu meistern und das gesunde Aufwachsen der Kinder zu fördern“, freut sich Monika Kohler.

links: Präsident Lions Oberallgäu, Thomas Haake, rechts: Vorsitzende des Kinderschutzbundes Immenstadt, Monika Kohler, Mittwoch 11.11.2016, Immenstadt

Lions Club Oberallgäu - Lions Clubs International ist eine weltweite Vereinigung freier Menschen, die in freundschaftlicher Verbundenheit bereit sind, sich den gesellschaftlichen Problemen unserer Zeit zu stellen und uneigennützig an ihrer Lösung mitzuwirken. Lions-Club Oberallgäu ist der südlichste Club Deutschlands und wurde 1961 gegründet.

Ihr Ansprechpartner für die Presse:
Präsident Thomas Haacke
Lions-Club Oberallgäu
c/o Hotel Prinz-Luitpold-Bad
Andreas-Gross-Str. 7
87541 Bad Hindelang

http://www.lions-oberallgaeu.de

Montag, 22. August 2016

Charity nach unserem Geschmack!

Am Freitag den 19.8.2016 konnte bei bestem Wetter das Gastkochen stattfinden. Wir konnten 53 zahlende Gäste begrüßen. Die Speisenfolge passte hervorragend und ein besonderer Dank galt neben den Initiatoren, allen voran unser Küchenchef Josef Schaffler, auch den Lieferanten: alle Speisen und Getränke wurden für den guten Zweck gestiftet und Herr Kurrle vom Colegium Wirtemberg hat passende Weine zum Menü gereicht und erläutert. So konnten am Ende des schönen Abends 3100,00 Euro für den guten Zweck übergeben werden: an den Lions-Club Oberallgäu, vertreten durch Präsidenten Thomas Haake und an das Lions-Hilfswerks Oberallgäu e.V. vertreten durch den Vorsitzenden LF Ralf Kellner.

von links: Küchenchef und Initiator Josef Schaffler, Hotelier Armin Gross, Vorsitzender Lions-Hilfswerk e.V. Ralf Kellner, Präsident Lions-Club Oberallgäu Thomas Haake




Die Vorspeise

Hier das Menü und die Sponsoren:






Freitag, 6. Mai 2016

Höchste Ehrung für Lionsfreund Franz Wiesenhöfer

Mittwoch 4.4.2016, Bad Hindelang - Unser Lionsfreund Franz Wiesenhöfer konnte beim Lionstreffen für 50 Jahre Club-Mitgliedschaft ausgezeichnet werden. Zu diesem Anlass kam sogar unsere District Governor Waltraud Bauer nach Bad Hindelang. Hier verlieh sie dem Jubilar eine der höchsten Auszeichnungen, die der Lions Club vergibt: die "Melvin Jones Fellow" Auszeichnung. In der Laudatio lobte Frau District Governor seinen Einsatz und skizzierte seine wichtigsten Stationen in seiner äusserst aktiven Mitgliedschaft:
Franz trat am 2. Nov. 1966in den Lions Club ein. Seine Ämter waren:
Sekretär 1969 bis 1974
Club-Master 1969 bis 1976
Vice-Präsident 1974-1975
Präsident 1975 bis 1976
Von 1969 bis 2011 war LF Wiesenhöfer Archivar und Fotograf (42 Jahre). Die Führung des Archivs war beispiellos. In den Jahren 1974 und 1975 organisierte er ein Oktoberfest in seinem Kaufhaus Hager, ausserdem bestückte er viele Jahrzehnte zu großen Teilen die erfolgreiche Tombola unseres Christkindlestreffs. 
Vielen Dank, für Deinen Einsatz und Deine freundliche und hilfbereite Art. Wir sind alle stolz Deine Lionsfreunde sein zu dürfen!


"Melvin Jones Fellow Award"für LF Wiesenhöfer


Montag, 11. Januar 2016

Spende in Nepal gut angekommen!

Über die Kinderhilfe Nepal e.V.  erreichten Spendengelder die vom schweren Erdbeben erschütterte Region. Im Jahresbericht der Kinderhilfe Nepal wurde auf Seite 7 die Spende vom Lions-Club Oberallgäu besonders erwähnt:


Für die Spende über Euro 8.000,- kann die Kinderhilfe Nepal e.V.   jetzt  ein eigenes  Projekt realisieren. Im Dorf Namjung in der Gorkha Region (Hauptepizentrum) wurden 90 % der Häuser zerstört, ebenso  die Schule und die Wasserversorgung. Die Kinderhilfe Nepal hat zunächst den Bau einer provisorischen Schule unterstützt und jetzt liegen die Baupläne und Kostenvoranschläge für den Neubau der Schule vor. Mit der Schule wird in dem Dorf/Gemeinde auch der Bau einer Wasserversorgung  realisiert. Genau in dieser Wasserversorgung und in der Mitfinanzierung des Neubaus der Bhimsen Primary School kann die Spende verwendet werden. Damit wird der Wunsch des Lions-Clubs Oberallgäu umgesetzt, einem zerstörten Dorf abseits der Touristenwege  zu helfen. Mit dem  Bau soll im Frühjahr begonnen werden. Die Baupläne und Kostenvoranschläge liegen vor. Mitarbeiter der Kinderhilfe Nepal fliegen hierzu am 14.01.2016 nach Nepal fliegen, um  den Bau zu organisieren.

Wir hoffen auf gutes Gelingen! Hier ein Spendenaufruf von Hannes Jaenicke:


Dienstag, 21. Juli 2015

Neue Lionsfreunde - Willkommen im Club!

Beim letzten Meeting konnten wir ausserdem zwei neue Lionsfreunde aufnehmen und heissen sie hiermit offiziell ganz herzlich Willkommen:




Niklas Zötler freut sich sehr zu unserem Lions-Club hinzuzustoßen. Sein Großvater war bereits Gründungsmitglied. Er selbst stamme aus einer Familie, die die Brauerei Zötler in 20. Generation als Familienunternehmen führt. Nach Abschluss seines Bachelors (Betriebswirtschaftslehre) hat er den Abschluss zum Braumeisters und Biersommelier erworben und ist nun im Familienunternehmen tätig. Die Webseite der Brauerei Zötler.



Christoph Finkel war früher professioneller Sportkletterer und Trainer. Nach Abschluss seines Kunststudiums an der Akademie in Nürnberg ist er heute als freischaffender Künstler tätig und fertigt hauptsächlich Holzskulpturen. Gemeinsam mit seiner Familie wohnt er in Vorderhindelang im „Alten Schulhaus“ wo auch das Atelier eingerichtet wird.