Dienstag, 27. Juni 2017

Benefiz Entenrennen

Kindern helfen & gewinnen!

3 x 1. Preis 250 Euro und weitere attraktive Preise

Ein Entenrennen mal ganz anders:
Top-Athleten „schwimmen“ Ihre Ente in’s Ziel beim

ALLGÄU-TRIATHLON 20.8.2017 AB 8:00 UHR GROSSER ALP
KINDERN HELFEN
UND GEWINNEN 
Mit dem Kauf einer Los-Ente sind Sie beim Schwimmen der Männer des Allgäu-Classic persönlich mit dabei.
Jede Ente trägt eine Losnummer, die einer Startnummer in diesem Wettbewerb entspricht. 

SPANNUNG PUR
beim Start am 20.8.2017
ab 8:00 Uhr am Großen Alpsee
DIE GEWINNER
finden Sie ab 13:00 Uhr
online unter www.lions-oberallgaeu.de und am Aushang bei Elektro-Müller in Immenstadt
PREISVERLEIHUNG
gegen 16:30 Uhr – nach der Siegerehrung des Allgäu-Triathlons
genaue Uhrzeit der Siegerehrung in der Tagespresse oder auf der Webseite des Allgäu-Triathlons

BITTE BRINGEN SIE IHRE ENTE ZUR PREISVERLEIHUNG MIT

oder holen Sie bis 2.9.2017 Ihren Gewinn bei Elektro-Müller in Immenstadt ab.
...SO FUNKTIONIERT DAS GEWINNSPIEL

  • Die Nummern auf den Enten entsprechen den ersten 500 Startnummern des Allgäu-Classic Schwimmwettbewerbs der Männer 
  • Für die Gewinn-Ermittlung zählen nur diese Startnummern, die restlichen  bleiben unberücksichtigt Die Platzierungs-Reihenfolge des Gewinnspiels kann daher von der offiziellen Siegerliste des Schwimmwettbewerbs abweichen.
  • Die Preise werden gemäß der Platzierung der Schwimmer vergeben 
  • Insgesamt werden 1.500 Lose verkauft 
  • Jede Startnummer befindet sich 3 x in der Verlosung – für die Plätze 1 bis 20 gibt es jeweils drei Gewinner bzw. drei Preise
Der Rechtsweg im Zusammenhang mit diesem Gewinnspiel ist ausgeschlossen.



Mittwoch, 8. März 2017

Neue Mitglieder (wir freuen uns!)


Am 8. März 2017 konnten wir zwei tolle neue Mitglieder in unseren Club aufnehmen. Wir freuen uns und heissen die beiden herzlich Willkommen. Hier eine kurze Vorstellung:


Der Sonthofer Matthias Haug ist Molkereitechnologe und hat zusammen mit Johannes Nußbaumer 2016 die Allgäuer Hof-Milch GmbH in Missen-Wilhams gegründet. Gemeinsam führen sie die Geschäfte der Molkerei, die Allgäuer Heumilch zu frischen Milchprodukten verarbeitet. Haug war zuvor viele Jahre Produktionsleiter bei der Andechser Molkerei. Zusammen mit seiner Frau Bettina und den gemeinsamen Söhnen lebt er in Sonthofen. Die Allgäuer Hof-Milch im Internet.


Michael Waginger war nach seiner abgeschlossenen Lehre zum Bäcker 13 Jahre als Eishockeyprofi in Kaufbeuren, Duisburg und Ingolstadt aktiv. 2013 kehrte er zurück ins Allgäu und übernahm den Elterlichen Betrieb. Michael und seine Frau Sophie führen gemeinsam die Bäckerei mit 3 Verkaufsstellen in Sonthofen. Die Bäckerei Waginger im Internet.

Montag, 9. Januar 2017

Lions Oberallgäu spenden 5.000 Euro an das BRK Oberstdorf

Präsident Haake übergibt 5.000 Euro für den Kauf eines Rettungswagens der Bereitschaft des Bayerischen Roten Kreuzes in Oberstdorf

Das Hilfswerk e.V. des Lions Club Oberallgäu übergab eine Spende in Höhe von 5.000 Euro an die Bereitschaft des Bayerischen Roten Kreuzes in Oberstdorf. Die durch verschiedene Lions Aktivitäten generierte Spende unterstützt damit direkt den Kauf eines zweiten, gebrauchten Rettungswagens am Standort Oberstdorf.


Das Bayerische Rote Kreuz betreibt in Oberstdorf eine Rettungswache mit einem Rettungswagen der rund um die Uhr hauptamtlich und zu einem Drittel ehrenamtlich besetzt im Einsatz ist. „So kommen wir auf 2.800 Einsätze pro Jahr“, erklärt Bereitschaftsleiter Anton Kappeler. Der zusätzliche Rettungswagen, finanziert aus einer großen Spendenaktion, soll dazu eingesetzt werden, bestehende Versorgungslücken zu schließen, falls das Hauptfahrzeug bereits im Einsatz ist. „Es freut uns, dass wir das BRK bei einer schnellen und effektiven Notfallversorgung für Bürger und Gäste im Allgäu unterstützen können“, so Präsident Haake bei der Spendenübergabe.

links: Präsident Lions Oberallgäu, Thomas Haake
rechts: Bereitschaftsleiter BRK Oberstdorf, Anton Kappeler
Foto Hubert Lechner

Dienstag, 13. Dezember 2016

Lions Christkindlestreff 2016


Mittlerweile ist der Lions Christkindlmarkt in Sonthofen eine nicht mehr wegzudenkende Institution und ein festes Element im gesellschaftlichen Leben der Stadt. Begonnen hat alles mit zwei erfolgreichen Schülerfesten der Realschule für wohltätige Zwecke. 

Christa Allerkamp und Dr. Ferdinand Allerkamp

1974 organisierten die Lions Clubs Sonthofen und Oberallgäu dann gemeinsam den ersten Christkindlmarkt und stießen auf Anhieb auf große Resonanz. Schritt für Schritt entwickelte man den Weihnachtsmarkt weiter, eine Tombola folgte und zum 10-jähirgen Jubiläum war der Markt bereits auf 27 Stände angewachsen. 

Pelziger Standbesucher - der Nikolaus und die Rumpelklausen
schauen beim Lions Christkindlestreff vorbei.

 1998 folgte dann erstmals eine absolute Attraktion, welche bis heute Bestand hat. Die Besucher können eine lebendige Krippe mit Tieren, Holzhütte und offenem Feuer bestaunen, die vor allem bei Familien und Kindern großen Anklang findet. Später rundete der von der Stadt Sonthofen organisierte Nikolausballonstart das Programm perfekt ab und sorgte für zusätzliche Besucher.


die lebende Krippe

Auch dieses Jahr waren wieder sehr viele Besucher zum Christkindlestreff des Lions Clubs Oberallgäu gekommen, der am 3. Adventswochenende stattfand. 


Klaus Felbinger am legendären Weinstand

Am Sonntag flog der Heilige Nikolaus mit seinem Ballon vom Marktanger aus in den Himmel ziehen, im Gepäck die Wunschzettel vieler Sonthofer Kinder.

Mit einer großen Tombola und dem Verkauf von vielen Köstlichkeiten wollen die Lions Oberallgäu wieder möglichst viele Einnahmen für das Lions-Hilfswerk erzielen, um damit soziale Projekte in der Region finanziell unterstützen zu können.

Crêpes Dreher Armin Gross

Montag, 21. November 2016

Lions Oberallgäu spenden für den Kinderschutzbund Immenstadt

Präsident Haake übergibt 5.000 Euro zur Unterstützung von Kindern und Familien in Not

Am 11. November 2016 übergab das Hilfswerk e.V. des Lions Club Oberallgäu eine Spende in Höhe von 5.000 Euro an den Immenstädter Kinderschutzbund. Der durch verschiedene Lions Aktivitäten generierte Betrag kommt somit direkt bei Kindern und Familien in Not an.

Bei einer Besichtigung des Immenstädter Büros des Kinderschutzbundes zeigte sich Präsident Thomas Haake beeindruckt vom umfangreichen Angebot des Kinderschutzbundes. „Besonders das individuelle soziale Engagement für Eltern und Kinder gefällt uns“, betonte Haake. Es wird immer deutlicher, dass neben Familien in Stress- und Krisensituationen auch der Zustrom an Flüchtlingsfamilien lebenspraktische Unterstützungsangebote benötigt. Auch Beratungsgespräche und Hilfestellungen für Eltern in ganz besonders schwierigen Lebenslagen sind gefragt.

„Dabei werden Eltern in ihrem Erziehungsauftrag nachhaltig gestärkt und unterstützt“, so die Vorsitzende Monika Kohler. Die Spende soll unter anderem dafür verwendet werden, dass Eltern die nötige Unterstützung erhalten für die Entwicklung sicherer Bindungen. „Das hilft, um Herausforderungen zu meistern und das gesunde Aufwachsen der Kinder zu fördern“, freut sich Monika Kohler.

links: Präsident Lions Oberallgäu, Thomas Haake, rechts: Vorsitzende des Kinderschutzbundes Immenstadt, Monika Kohler, Mittwoch 11.11.2016, Immenstadt

Lions Club Oberallgäu - Lions Clubs International ist eine weltweite Vereinigung freier Menschen, die in freundschaftlicher Verbundenheit bereit sind, sich den gesellschaftlichen Problemen unserer Zeit zu stellen und uneigennützig an ihrer Lösung mitzuwirken. Lions-Club Oberallgäu ist der südlichste Club Deutschlands und wurde 1961 gegründet.

Ihr Ansprechpartner für die Presse:
Präsident Thomas Haacke
Lions-Club Oberallgäu
c/o Hotel Prinz-Luitpold-Bad
Andreas-Gross-Str. 7
87541 Bad Hindelang

http://www.lions-oberallgaeu.de