Direkt zum Hauptbereich

Lions Christkindlestreff 2016


Mittlerweile ist der Lions Christkindlmarkt in Sonthofen eine nicht mehr wegzudenkende Institution und ein festes Element im gesellschaftlichen Leben der Stadt. Begonnen hat alles mit zwei erfolgreichen Schülerfesten der Realschule für wohltätige Zwecke. 

Christa Allerkamp und Dr. Ferdinand Allerkamp

1974 organisierten die Lions Clubs Sonthofen und Oberallgäu dann gemeinsam den ersten Christkindlmarkt und stießen auf Anhieb auf große Resonanz. Schritt für Schritt entwickelte man den Weihnachtsmarkt weiter, eine Tombola folgte und zum 10-jähirgen Jubiläum war der Markt bereits auf 27 Stände angewachsen. 

Pelziger Standbesucher - der Nikolaus und die Rumpelklausen
schauen beim Lions Christkindlestreff vorbei.

 1998 folgte dann erstmals eine absolute Attraktion, welche bis heute Bestand hat. Die Besucher können eine lebendige Krippe mit Tieren, Holzhütte und offenem Feuer bestaunen, die vor allem bei Familien und Kindern großen Anklang findet. Später rundete der von der Stadt Sonthofen organisierte Nikolausballonstart das Programm perfekt ab und sorgte für zusätzliche Besucher.


die lebende Krippe

Auch dieses Jahr waren wieder sehr viele Besucher zum Christkindlestreff des Lions Clubs Oberallgäu gekommen, der am 3. Adventswochenende stattfand. 


Klaus Felbinger am legendären Weinstand

Am Sonntag flog der Heilige Nikolaus mit seinem Ballon vom Marktanger aus in den Himmel ziehen, im Gepäck die Wunschzettel vieler Sonthofer Kinder.

Mit einer großen Tombola und dem Verkauf von vielen Köstlichkeiten wollen die Lions Oberallgäu wieder möglichst viele Einnahmen für das Lions-Hilfswerk erzielen, um damit soziale Projekte in der Region finanziell unterstützen zu können.

Crêpes Dreher Armin Gross

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Neue Mitglieder (wir freuen uns!)

Am 8. März 2017 konnten wir zwei tolle neue Mitglieder in unseren Club aufnehmen. Wir freuen uns und heissen die beiden herzlich Willkommen. Hier eine kurze Vorstellung: Der Sonthofer Matthias Haug ist Molkereitechnologe und hat zusammen mit Johannes Nußbaumer 2016 die Allgäuer Hof-Milch GmbH in Missen-Wilhams gegründet. Gemeinsam führen sie die Geschäfte der Molkerei, die Allgäuer Heumilch zu frischen Milchprodukten verarbeitet. Haug war zuvor viele Jahre Produktionsleiter bei der Andechser Molkerei. Zusammen mit seiner Frau Bettina und den gemeinsamen Söhnen lebt er in Sonthofen.  Die Allgäuer Hof-Milch im Internet. Michael Waginger war nach seiner abgeschlossenen Lehre zum Bäcker 13 Jahre als Eishockeyprofi in Kaufbeuren, Duisburg und Ingolstadt aktiv. 2013 kehrte er zurück ins Allgäu und übernahm den Elterlichen Betrieb. Michael und seine Frau Sophie führen gemeinsam die Bäckerei mit 3 Verkaufsstellen in Sonthofen.  Die Bäckerei Waginger im Internet.

Hilfe für Unwetter-Betroffene am Grünten - Lions Oberallgäu spenden 10.000 Euro

Hochwasserhilfe im Oberallgäu – Lions Oberallgäu helfen mit einer Spendensumme von 10.000 Euro  Starkregen, Hochwasser und Hagel haben im Oberallgäu im Gebiet des Grünten schwere Schäden verursacht. Das Lions Hilfswerk Oberallgäu e. V. hat im Rahmen einer beschlossenen Hilfsaktion einen Scheck über € 10.000 an Rettenbergs Bürgermeister Nikolaus Weißinger übergeben. „Ich bin gerührt und freue mich für die betroffenen Gemeindebürger über die Spende des Lions-Hilfswerks Oberallgäu, und versichere, dass die Gemeinde diese Spende zu 100 % den wirklich bedürftigen Gemeindebürgern zukommen lässt“, so Bürgermeister Nikolaus Weißinger. Mit dieser Hilfe für die Betroffenen möchte der Lions Club Oberallgäu in der Region nach Kräften unterstützen. Der Geldbetrag soll nach einer Bedürftigkeitsprüfung und einem Abgleich mit Versicherungsleistungen betroffene und bedürftige Gemeindebürger unterstützen. Der Präsident der Lions Oberallgäu Matthias Haug freute sich, „dass der Club den Bürgern der durch

Nebelhorn Seilbahn-Kabinen werden versteigert

Presseinformation 03/2021                          OBERSTDORF/ALLGÄU 2 Gondeln der Oberstdorfer Nebelhornbahn gehen am 8. Mai in die Auktion Angesichts des aktuellen Neubaus der Nebelhornbahn in Oberstdorf/Allgäu wurden die alten Großraum-Kabinen durch bequeme 10er Kabinen ersetzt. Zwei der alten Kabinen wurden den jeweiligen Hilfswerken des Lions-Club Oberallgäu und des Rotary-Club Oberstdorf-Kleinwalsertal überlassen. Beide Clubs wollen sie nun versteigern und den Erlös regional für einen guten Zweck einsetzen. Der Präsident des Lions Clubs Oberallgäu Dr. Tobias Pfundstein freut sich auf der kommende Versteigerung: "Es handelt sich um eine Activity aus der Region für die Menschen in der Region, mittels derer wir zugleich weit über die Grenzen des Allgäu hinaus kundtun können, was wir Lions tun und für welche Werte wir stehen. Es ist eine einmalige Gelegenheit ein Stück alpiner Geschichte zu erwerben“. "Diese Aktion ist eine wunderbare Gelegenheit für eine serviceclubübergr